Mainpage

Sonntag, 23. August 2009

Aus dem Leben ...Teil 1



Von Mamma Mia & zerbeulten Töpfen


Ich finde, dass der Film "Mamma Mia" auch erwähnt werden muss. Nicht, weil er besonders toll war, sondern, weil er eine Besonderheit hat. Zu der ich später komme, nachdem ich mich gerechtfertigt habe, warum ich mir solch einen Film angetan habe...
...Normalerweise ist man ja nett zu seiner Freundin und erfüllt ihr auch mal einen Wunsch, seht ihr und genauso war das bei mir. Also Klappe halten und weiterlesen!
Zu Beginn des Films lässt man sich ja noch gern von den 'Abba-Lieder-schreienden-Hyänen' auf der Leinwand betören, aber mit zunehmender Spielzeit und schwindener Aufmerksamkeit, weil man sich dann nur noch für seinen Partner, der ja der Grund für diesen Kinobesuch ist, interessiert stressen diese 50-Jährigen Muttis einfach nur noch. Nachdem du mit deiner Begleitung sämtliche Liebeleien erledigt hast und dich wieder dem Film widmen möchtest, merkst du aufeinmal, dass deine Augenlieder dir einen Strich durch die Rechnung machen. Und da der Film spannungstechnisch nicht viel dagegenzusetzen hat, hört man dich dann nur noch leise schnarchen. Dann bist du einer von vielen, denn mein Kumpel xXCo-CoachXx und ich haben den Film dann ein paar Tage später mal ausgewertet (er hat den auch mit einem Mädel geguckt) und kamen zu folgenden Schlussfolgerungen:

-den Film kannst du nur allein gucken, wenn du breit bist
-nur wenige kennen das Ende (geschätzte Dunkelziffer liegt bei 3% der Zuschauer), weil man einschläft oder sich mit seinem Partner beschäftigt
-die die das Ende kennen haben keinen Partner, obwohl dann tritt wieder Punkt eins auf und die sind voll, dann kennen selbst diese Menschen nichtmal das Ende

...ich muss aber auch gestehen, dass ich fasziniert war. Nicht vom Film, sondern danach. Denn als die Lichter wieder angingen, konnte ich sehen, wie viele 'optisch-limitierte' Menschen einen Partner gefunden haben und seitdem glaube ich an den Spruch: "Es gibt zu jedem Topf den passenden Deckel..." und ergänze selbst: "...auch wenn der Topf zerbeult ist!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen