Mainpage

Sonntag, 31. Januar 2010

Aus dem Leben ...Teil 9



Was ist das denn für eine Welt?

Ich bin ja ein sehr aufmerksamer Mensch und gehe mit offenen Augen durch die Straßen und was ich da täglich so sehe, lässt mich diese Frage stellen. Was ich zum Beispiel meine sind Typen die mit Hosen in den Socken und einer Schirmmütze (umgangssprachlich auch Cap) auf dem Schädel rumstolzieren, welche beim nächsten leichten Windstößchen in die vom Winterdienst nicht weggeräumten Schneemassen befördert wird. Wo ich auch gleich beim nächsten Ärgernis unserer Welt wäre. Kann ja auch sein, dass es dieses Problem nur in Deutschland gibt, dann entschuldige ich mich für die globale Zusammenfassung im Satz zuvor. Der Winterdienst also. Der hat eigentlich nur eine Aufgabe und das ist die Fußwege und Straßen begeh-bzw. befahrbar zu machen. Gut, davon wissen die Leute anscheinend nichts beim Winterdienst. Hätte ihnen aber auch mal jemand sagen können beim Einstellungsgespräch, was sie denn genau tun sollen…Anders als die Frauen. Die wissen immer was sie tun sollen. Oder, wenn ich genau drüber nachdenke, eigentlich auch nicht. Gott hat doch Männlein und Weiblein erfunden, dass diese beiden Rassen miteinander verschmelzen und sich fortpflanzen. Hätte Gott gewollt, dass Frauen mit Frauen rummachen, dann hätte er den Mann nicht erfunden, ist doch eigentlich ganz logisch oder? Und da Frauen ja immer so ein paar Probleme mit der Logik haben, machen sie es trotzdem. Nun gut, ich sag ja immer „Manche Frauen können den Ferrari haben, wollen aber den Trabant, einige sogar die ganze DDR“…nein, ich bin kein Feind der gleichgeschlechtlichen Liebe, so soll das nicht rüberkommen. Bei manchen Frauen kann ich es sogar verstehen, dass sie im Land des gleichen Geschlechts wildern, denn wenn man selbst schon ein Renault Twingo ist, dann bekommt man als Fahrer sicherlich nicht Michael Schuhmacher und steigt erst gar nicht in die Verhandlungen mit ihm ein. Also übersetzt meine ich, dass man als „Semischöne Frau“ keine Chance bei Kerlen hat und aus Selbstbewusstseinsgründen lieber eine ungefähr „gleich optisch limitierte“ Partnerin sucht, um wenigstens ein bisschen Liebe in dieser sonst so gefühlskalten Welt zu bekommen. Aber wirklich nur bei diesen Mädels kann ich das verstehen, bei den anderen ist ihre Schönheit, dann leider ein weggeworfenes Talent…wenn ich mir das bisher Geschriebene nochmal durchlese, dann würde ich sagen, komme ich nicht besonders sympathisch rüber. Das ist eigentlich auch nicht mein Ziel und tangiert mich nur ganz leicht an meinem Heck, aber trotzdem will ich noch schnell loswerden, dass auch wir Kerle einige Macken haben. Also nicht speziell ich, sondern die Anderen meiner Art. Die Socken-Schirmmützen-Vollpfosten habe ich ja schon angesprochen und um diesen Artikel nicht nur von Unterschichtmenschen handeln zu lassen spare ich mir jetzt die dicken-Mc-Donalds-Abo-besitzenden-Typen, die 24h-Counterstrike-suchtenden-Typen und die Ich-bin-zu-zart-für-diese-Welt-Typen. Widmen wir uns lieber dem nächsten Kuriosum. DSDS. Ich sag mal so: DSDS ist die Sendung mit dem höchsten Fremdschamfaktor im deutschen TV. Ey, was da für, sorry, Spasten rumhüpfen. Aaaaaaaaaaaaarhhhhg…merke grade, dass ich schonwieder bei der Unterschicht angekommen bin und wenn ich genau drüber nachdenke, dann handeln eigentlich alle meine noch geplanten Themen von solchen Menschen. Nein, sowas kann ich nicht ins Internet stellen. Das wär ja Rassismus der gesamten Menschheit gegenüber. Kann ich nicht machen. Aber ganz ehrlich, was ist das denn für eine Welt? So hat Gott sich das mit Sicherheit nicht vorgestellt, wenn doch, dann hat er sich mit mir einen Ausrutscher erlaubt und war ungewollt gut. Muss ja so sein, anders kann ich es mir nicht vorstellen…

Hella von Sinnen: ganz klarer Fall von "Semischönheit"


S.J.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen