Mainpage

Montag, 16. April 2012

Aus dem Leben...Teil 27



Ein Drama in sechs (Kata-)strophen

Manchmal sehe ich aus meinem Fenster, 
dann denke ich mir: „Mensch, was glänzt da?“
Schaue ich genauer hin, 
merke ich, im Himmel sind ja Sterne drin.

Nun die Frage aller Fragen, 
wer von euch hier kann mir sagen,
warum die Dinger Sterne heißen 
und kann man die aus dem Orbit reißen?

Wenn ja,will ich wissen wie, 
denn schlafen lassen tun die mich nie.
Die blenden und die stören mich, 
in Ruhe nächtigen kann ich nicht.

Drei Tage bin ich jetzt schon wach, 
plötzlich fällt mir mal was ein:
Lasse einfach durch mein Rollo, 
kein Sternenlicht mehr rein.

Ei, wie ist das dunkel nun, 
voll schön, jetzt kann ich endlich ruhn.
Leider gibt’s noch ein Problem: 
Den Weg zum Bett kann ich nicht sehn.

Ein lauter Knall, ich ramm‘ den Schrank 
und plötzlich lieg‘ ich richtig lang.
Seh‘ sie wieder und zwar nicht in der Ferne, 
diesmal ganz nah, diese blöden Sterne.

S.J.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen